Montag, 29. November 2010

Meine Anna!

Ein winterliches Hallo ins Bloggerland!

Am Wochenende ist sie fertig geworden - meine erste Anna!
Aus dunkelgrauem Wollfilz (3mm) - ist sie nicht wunderschön?
Die Taschenklappe ist auch aus Wollfilz. Da habe ich den Stoff einfach obenauf genäht. Wie gefällt sie Euch?
Als Klappenvariante habe ich, der Weihnachtszeit angemessen, noch eine Version mit Hirschen:

Was man auf den Bildern nicht sieht, ist der noch nicht fertiggestellte Trageriemen... Habe erst am Freitag bei Kunterbunt die passenden Schnallen bestellt - die waren hier vor Ort ncht zu bekommen :-(

Mir gefällt die Klappe mit dem Amor am besten - ich finde das wirkt wirklich edel! Indbesondere in Verbindung mit dem Wollfilz!

Das Material läßt sich prinzipiell super verarbeiten, aber da ich die vordere Tasche nicht an der Seite offen aufsteppen wollte, mußte ich bei der Seitennaht durch 3(!) Lagen Wollfilz... Es hat unter das Füßchen gepaßt, aber richtig gut nähen, ließ es sich nicht... Aber es ging. Beim nächsten Mal, werde ich die vordere Tasche vielleicht aus einem kontrastierenden Stoff arbeiten...

Wenn Ihr jetzt aber denkt, das wäre alles, was ich seit meinem letzten Post zustande gebracht habe - bei weitem nicht! Neben den Sockenaffen von Frau Hamburger Liebe, durfte ich auch die Winterfreunde von Doro ausprobieren - NIEDLICH! Beim Anblick der Datei kam mir sofort eine Christbaumdecke in den Sinn. Was meint Ihr?

Die Rückseite ist schlicht rot und ich habe sie entlang der Teilungsnähte gequiltet (aber ohne Vlieseinlage) und sie anschließend mit grünem Schrägband eingefaßt. Sie wird einen Ehrenplatz unter unserem Weihnachtsbaum erhalten!
Und weil mein Lieblingsstickmotiv aus der Serie auf dieser Decke keinen Platz fand, mußte noch ein Stocking her:

Mittlerweile hat ihn unser Großer mit Beschlag belegt - er hat ihn mit seiner Post an den Weihnachtsmann gefüllt ;-)
Danke, daß ich Probesticken durfte!

Tja, und dann ist gestern auf die Schnelle noch ein Adventsgesteck für die Schule entstanden.
Unser Großer hatte am Freitag eine nette Mitteilung in der Postmappe, daß sie nun jeden Montag eine kleine Adventsfeier haben werden und bitte eine Kerze mitbringen sollen. Aber welche kreative Mutter läßt den Nachwuchs mit einer schnöden Kerze losziehen? Also, bitte!

Die Kerze hat Jan selbst gestaltet aus Moosgumme, Bastelfilz und Wollfilzresten.
Schön geworden, oder?

So, meine Damen, soviel erst einmal für heute.
Ich wünsche Euch allen eine besinnliche und nicht allzu hektische Vorweihnachtszeit!
Frau Hiltrud

PS. In meinem Maschinenpark fehlte immer noch eine Overlock - wobei ich noch nicht sagen kann, ob ich sie wirklich viel benutzen werde. Denn mit dem Bekleidungsnähen fange ich gerade erst an... Da kam mir das aktuelle Angebot von Lidl gerade recht. Eine Overlock mit Differentialtransport für 129 Euro - mal schauen, wie sie mir gefällt...

Montag, 22. November 2010

Ich durfte Probesticken!!!

Hallo ins Bloggerland!
Dieses Mal gibt es tolles zu berichten!!!
Ich durfte für Frau Kunterbunt probesticken - ist das klasse, oder was?!
Frau Hamburger Liebe hat sich mal wieder selbst übertroffen mit Ihren Sockenaffen!
Und ich muß Ihr Recht geben - die Datei ist wirklich nicht nur für Jungs! Auch ich habe schon die ersten weiblichen Kommentare erhalten, daß die Affen wirklich gut ankommen! Mein Lieblingsmotiv ist der Superheld! Mein Sohn steht eher auf den Affen mit der Banane auf dem Kopf - da lacht er sich schlapp!

Jetzt aber genug der Vorrede. Sicherlich seid Ihr schon gespannt, was ich aus der Datei gemacht habe. Na. dann schaut mal hier:
DEr Lieblingsteddy des Jüngsten Spross im HAuse Hiltrud benötigte DRINGEND eine neues Shirt! Ich nahm das zum Anlass endlich mal in Richtung Bekleidung nähtechnisch aktiv zu werden. DAs wollte ich schon lange mal, habe mich aber nie getraut... Aber für einen ersten Versuch ist das Shirt doch ziemlich cool geworden, oder? Sohnemann und Teddy gefällt es auf jeden Fall! Tom war ganz begeistert vom neuen Teddyoutfit - selbstverständlich mußte da ein passendes Shirt für Sohn klein her:
Es war gar nicht so einfach, ein Bild am lebenden (und sich bewegenden) Modell zu bekommen - der Schelm wollte lieber die Kamera haben als sich fotografieren zu lassen...

Und weil ich die Datei wo toll fand, habe ich auch gleich noch eine Verwendung für den SChlenkeraffen gefunden - tatatata, meine Schlenkeraffen-Ratzfatz:

Ist der süüüüß oder was?
Also, wins kann ich Euch versprechen, das waren garantiert nicht meine letzten Sockenaffen!
Ich habe mir schon die Anleitung aus dem Post von Frau Hamburger Liebe (hier) gebookmarked - sobald ich mir die Socken besorgt habe, werde ich das bestimmt mal ausprobieren! Ich halte Euch auf dem Laufenden!

Heute Abend ruft aber erst einmal meine Stickmaschine wieder lauthals nach mir - wir zwei (meine Maschine und ich) haben da nämlich nich ein anderes Projekt am laufen... Aber dazu morgen mehr! Ich kann Euchnur sagen, es weihnachtet sehr...

Ach übrigens, die Stickdatei "Cheeky Monkey" gibt es ab Donnerstagabend, den 25.11.2010, bei Frau Kunterbunt - freut Euch drauf!

Ganz liebe Grüße,
Frau Hiltrud

Dienstag, 16. November 2010

Weihnachtswichteln 2010

Oh, ist das Aufregend!!! Die Wichtelkinder sind von Frau Traumberg verteilt wurden!!! Ich werde gleich einmal schauen, was unsere Wichtelkinder so mögen und mich dann mit unserem Sohn beraten - der hat mit Sicherheit eine gute Idee!!!

Und hier ein paar Informationen für die Wichtelpaten (sagt man so???) meiner beiden Racker:

Also, unser Sohn Jan ist 6 Jahre alt, geht in die erste Klasse und liebt alles was Motoren und Räder hat... insbesondere Unimogs, Trecker und Cross-Motorräder - ist halt ein richtiger Junge! Ansonsten malt er gerne und ist auch gerne kreativ und steht auf die Wilden Kerle (obwohl er partout nicht zum Fussballtraining gehen will...) und Fahrrad fahren.Seine Lieblingsfächer in der Schule sind: ALLE ;-) und im moment ist das lernen auch noch sehr spannend und er beschäftigt sich auch gern mit diesen Aufgabenbüchern (z.B. von Duden) für Deutsch und Mathe. Gestern Abend hat er entdeckt, daß ich entsprechende Apps auf dem iPod habe... jetzt muß ich darum kämpfen, das Ding auch mal in die Finger zu bekommen ;-). Seine Größenangaben: Hosen 122, Oberteile 134, Schuhgröße 31, Kopfumfang weiß ich jetzt nicht (er hat zwar einen Dickkopf, aber der Kopfumfang ist normal).

Unser kleines Schätzchen, Tom, ist 15 Monate alt. Und was soll ich Euch sagen, er liebt alles was Räder und einen Motor hat (siehe oben) - ich fürchte er wurde schon sehr früh von Vater und Bruder konditioniert ;-)
Er kam mit einer Lippenspalte auf die Welt, die im letzten Januar verschlossen wurde. Man sagt, Spaltkinder seien sehr fröhliche Kinder - zumindest bei Tom trifft dies zu! Sehr fröhlich, verschmitzt, charmant und kuschelig! Er krabbelt in einem Wahnsinns-Tempo (bin mir nicht sicher, ob er einen eingebauten Turbo hat...) und läßt sich mit dem Laufen noch Zeit - besser gesagt, er ist da sehr vorsichtig: an den Möbeln entlang läuft er schon recht zügig, freihändig so ca. 6 Schritte. Ich denke er übt heimlich und läuft erst los, wenn er es richtig gut kann ;-) Seine Kleidergröße ist zur Zeit 86 und Schuhgröße ca. 22 (von den Sockenzu schließen), Kopfumfang ca. 50 cm.

Und hier nun ein Foto von meinen kleinen Männern, damit Ihr den Beschreibungen auch ein Gesicht zuordnen könnt.


Viel Spaß beim wichteln,
Frau Hiltrud

Montag, 15. November 2010

The latest news

Bevor ich Euch mit meinem Bericht über meine ersten Kreativmarkt langweile, hier meine erste Kreation mit der absolut genialen Stickdatei "Rüsselkäfer" von Frau Kunterbunt in Zusammenarbeit mit Herrn Skizzenblog! Als ich den Käfer sah, wußte ich sofort, was ich daraus machen wollte:


 Diese Box steht jetzt auf meinen Schreibtisch und verschönert mir meinen Arbeitsalltag!

So, jetzt aber der erwähnte Bericht vom Kreativmarkt...
Tja, wo fange ich an? Wie sage ich es am besten?
Also, kurz gesagt, es war ein verkaufstechnisches Desaster!
Ich hatte ja so gar keine Ahnung was mich erwarten würde und habe wild ins Blaue hinein produziert - GROSSER FEHLER!
Das Publikum war hauptsächlich 50+ (das ist nicht diskriminierend gemeint, aber eindeutig nicht die richtige Klientel für Stifterollen, Baby-Wärmekissen etc.). Mein Tagesumsatz in der Zeit von 11 bis 17 Uhr betrug ganze 48 Euro...
Aber meine Freundin (ein DICKES DANKE an Yvonne;-)) und ich hatten zumindest einen ganz netten Tag. Auch wenn ich mir vorstellen kann, daß man die Zeit hätte produktiver nutzen können...
Hier ein paar Impressionen von meinem Stand:


Tja, ich weiß nicht, ob ich noch einmal teilnehmen werde...
Im Frühjahr gibt es den nächsten Kreativmarkt... Vielleicht starte ich noch einen Versuch und versuche den Geschmack der Zielgruppe besser zu treffen... Mal schauen...
Wollt Ihr noch den Kommentar meines allerliebsten Ehemannes hören?
So sinngemäß: Na, dann ist das Thema ja jetzt auch durch und Du kannst Dich wieder auf die wichtigen Sachen konzentrieren. Übrigens, mit wichtig meinte er haushaltstechnische Tätigkeiten...

ALso, soviel erst einmal aus dem Hause Hiltrud. Ich werde mich an den nächsten Abenden der Abarbeitung meiner To sew-Liste beschäftigen. Einer der ersten Punkte ist die neue Anna-Tasche von Frau Machwerk - die find ich klasse!!! Ich bin gerade auf der Suche nach schönem Wollfilz...

Ich wünsche allen, die über meinen Blog stolpern eine schöne und nicht zu graue Woche,
Eure Frau Hiltrud!


Mittwoch, 10. November 2010

Kurzes Lebenszeichen

Am Sonntag findet ja mein erster Kreativmarkt statt - ich bin schon ganz aufgeregt und gespannt, was mich da so erwartet...
Wie Ihr Euch sicherlich vorstellen könnt, sind die letzten Tage ganz schön busy: es gibt so viele Sachen, die noch fertiggestellt werden müssen, tausend Dinge, die man im WWW noch findet und auch mitnehmen könnte/möchte, aber man hat ja gar keine Zeit mehr, die noch zu machen... gar nicht so einfach, mußte ich feststellen! Aber ich habe jetzt beschlossen, ganz pragmatisch zu sein: was fertig ist, kommt mit und wird angeboten und was ich nicht habe, gibt es vielleicht beim nächsten Mal. Basta!

Naja, und damit Ihr nicht bis nach dem Markt auf ein bißchen kreative Neuigkeiten vonmir warten müßt, hier eines meiner "größeren" Werke für den Markt - ein Krabbeldecke:
Sicherlich interessiert Euch auch die (unleidliche) Geschichte zu dieser Decke (geplante Größe: 80x80)...

Ihr könnt es ja nicht wissen, aber ich bin ein sehr ungeduldiger Mensch mit Hang zum improvisieren. Das spiegelt sich oft auch in meinen Nähprojekten wieder - so auch hier.
Ausgangspunkt dieser Decke waren die tollen Zirkus-Stickdateien von Frau Hamburger Liebe und Frau Gutschigutschi (total toll!). Da ich nicht so der große Patchworker, geschweige denn Deckennäher, bin, habe ich ganz pragmatisch beschlossen jede Menge 12x12 cm große Quadrate zuzuschneiden, die weißen (für jede Raihe eines) mit den Zirkusmotiven zu besticken und dann zuerst die Quadrate zu Reihen zusammen zu fügen und diese Reihen hinterher zu verbinden - hört sich doch nach einem simplen Plan an, oder?!
Die Reihen waren schnell genäht. Doch schon beim verbinden der Reihen fiel auf, daß nicht alle Quadrate exakt gleich groß waren - es zeigte sich an einigen Stellen ein Versatz an den Nähten...
Pragmatisch beschloß ich, darüber hinwegzusehen und es ungefähr passend zu machen - hat auch ganz gut geklappt. (Alle Patchwork-Experten dürfen sich diese Decke aber nicht genauer ansehen...)
Die Rückseite ist aus weißem Fleece (eine Decke vom Schweden) - ich habe zuerst einmal entlang der Mittellinie (entlang der "geraden" Reihen) die Oberseite mit der Unterseite "verpatcht" und die dann für alle geraden Nahtreihen bis außen wiederholt. So weit, so gut. Da die Fleecedecke viel größer war als die Oberseite, beschloß ich, diese schon einmal groß auf die Deckenmaße zu trimmen... schwerer Fehler! Ich habe natürlich prompt an einer Ecke zu viel abgeschnitten... Da man da ja schlecht wieder etwas drannähen kann, habe ich die Decke kurzerhand um eine Reihe verkürzt - sie ist jetzt 70x80. Der Rest hat dann aber noch ganz gut geklappt, sogar das säumen mit (selbstgemachtem) Schrägband.
Und ehrlich gesagt, sieht man dem Ergebnis die Mühen ung Hürden nicht wirklich an, oder?

Nur eins fiel mir hinterher auf - ich hätte gedecktere oder nicht so stark gemusterte farbige Quadrate wählen sollen - die Stickereien gehen etws unter... Aber, beim nächsten Mal wird alles besser!

In diesem Sinne liebe Grüße,
Eure Frau Hiltrud

Dienstag, 2. November 2010

Neues vom Krankenlager...

Das Jahr endet echt bescheiden! Jetzt habe ich gerade erst diese blöde Erkältung überstanden, da rafft mich ein Magen-Darm-Infekt hin... Seit letztem Freitag! Furchtbar!
Ich will hier nicht in die (unschönen) Details gehen, aber ich kann keinen Zwieback, gekochten Reis und ähnliche langweilige Köstlichkeiten mehr sehen!!! Ich will was schönes essen!!!
Aber wie es scheint, muss ich mich da noch ein paar Tage gedulden - ich will keine Bauchkrämpfe mehr!!!
Hoffentlich bald wieder erfreulichere Neuigkeiten. Und vor allem Kreatives - der Markt steht sozusagen schon vor der Tür...
Eure Frau Hiltrud