Montag, 27. Dezember 2010

Weihnachten 2010 - oder Chaos pur unterm Weihnachtsbaum...

Oje, wo fange ich an mit meinem Bericht???
Vielleicht so: letzen Sonntag fing unser Weihnachtsurlaub damit an, daß wir mit dem jüngsten Spross der Familie Hiltrud ins verschneite Bad Sachsa zum kinderärztlichen Notdienst aufbrachen... Diagnose: schwere Bronchitis, wenn nicht sogar Lungenentzündung... Das Chaos nahm seinen Anfang und wir machten uns auf den verschneiten Weg zu einer Apotheke. Die in Walkenried hatte Notdienst, doch leider hatte die Kundin vor mir (wir kannten uns schon vom Kinderarzt...) die letzte Packung des verschriebenen Inhalationsmittels erhalten... der nette Apotheker teilte mir mit, daß die Apotheke in Herzberg oder Wulften noch Notdienst hätten. Also auf nach Herzberg - Apotheke zu - auf nach Wulften - Apotheke offen, Mittel vorrätig, alles Paletti! Oder doch nicht? Gerade hatten wir Wulften verlassen, als sich der kranke Nachwuchs im Auto übergab... konnte es noch schlimmer werden? Naja... Am Montag zum Kinderarzt unseres Vertrauens, der meinte eine Lungenentzündung sei es nicht, und nach 3-4 Tagen Inhalation sollte es deutlich besser werden, wir bräuchten auch nicht noch einmal zur Kontrolle kommen! Am Mittwoch wieder zum Kinderarzt, weil es schlechter statt besser wurde.... naja, eine Lungenentzündung wäre es noch nicht... aber Antibiotikum wolle er auch noch nciht verabreichen wegen der zunehmenden Resistenzen... Aber ein Rezept gab er mir mit und den Hinweis, wenn es im LAufe des Tages schlechter würde, sollten wir doch Antibiotikumgeben... Wir haben dann abends mit dem Antibiotikum angefangen! Und fleißig weiter inhaliert und mittlerweile sind wir auf dem Weg der Besserung!!! Dafür hatte das große Kind am ersten Weihnachtsfeiertag plötzlich fast 40 Grad Fieber! Kind 1 noch nicht wieder gesund und schon das zweite Kind krank... Mittlerweile sind sohl (hoffentlich) alle wieder auf dem Weg der Besserung. Das große Kind hat abends zwar noch etwas Fieber, ist sonst aber ziemlich fit.
EIn Highlight dieser Tage war dann aber die Bescherung und das damit verbundene Öffnen der Wichtelpakete: hier ein paar Impressionen


'Die Jungs haben sich RIESIG gefreut! Danke an die lieben Wichtel! Persönlicher Dank folgt!

Naja, und so haben wir Weihnachten auch bewältigt!
Heute hatten wir dann noch 8. Hochzeitstag und morgen habe ich Geburtstag und werde 39... Doch ich fühle mich eher wie 25!!!
Die Silvesterparty haben wir wegen Krankheit abgesagt... und feiern still und besinnlich zu Hause!

Ich wünsche allen meinen Lesern einen guten Rutsch in ein hoffentlich gesundes und erfolgreiches Jahr 2011!
Eure Frau Hiltrud

Kommentare:

  1. ohhh jeeehhhh... ihr ärmsten!! ich kenn das..(habe 4 kinder und da steckt einer den anderen an.. und wieder und wieder...) bei uns war es aber dieses jahr der papa!!!! ja, genau, der lag die woche vor weihnachten "totkrank" im bett!! ich steh´momentan -bis auf schnupfen und husten- noch gut da!! :-) euch wünsche ich ganz, ganz viel gesundheit und einen fieberfreien rutsch ins jahr 2011! wird schon wieder!!
    gglg
    heidi
    ohh... es ist ja schon "morgen"
    meinen herzlichsten glückwunsch zum 25. geburtstag!! laß dich trotzdem feiern!!

    AntwortenLöschen
  2. ich schliesse mich heidi an: alles liebe zum 25ten!! ;O)ich wünsch dir nen wunderschönen tag!
    und euch allen gute besserung und ein gesundes, glückliches jahr 2011!!
    die holzente ist der kracher!!
    ganz liebe grüsse
    andrea & fanny

    AntwortenLöschen
  3. Alles Gute Nachträglich.
    Alles Gute, viiiiel Gesundheit und GUTE BESSERUNG.
    Das sind übrigens wunderschöne Wichtelgeschenke.
    LG Mummel

    AntwortenLöschen
  4. Puh, da bin ich aber froh, daß die Geschenke gut gefallen haben !

    Ich wünsche Dir nachträglich alles Gute zum 25. (geht mir genauso, ich fühle mich auch nicht wie über 30) und alles gute zum Hochzeitstag !

    Rutscht vorsichtig und gut ins Neue Jahr !

    Liebe Grüße

    Virginia

    AntwortenLöschen