Mittwoch, 29. Juni 2011

MMM - die Vierte

Hallo!
Heute ist Mittwoch und wieder Zeit für MMM.
Das zur Zeit in Arbeit befindliche Projekt habe ich gestern leider nicht mehr fertig bekommen :-(
Aber hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack, in welche Richtung es gehen soll
Ist das nicht ein tolles Kleid?
Da es mich sehr stark an die Imke von mamu-design erinnert, habe ich diesen Schnitt mal als Grundgerüst genommen. Natürlich soll mein Kleid ein klein wenig länger werden - knieumspielend halt. Und ich bin mir noch nicht sicher, ob es länger nicht zu sehr nach Nachthemd aussehen würde? Lieber unten einen leicht gekräuselten Streifen dran? Was meint Ihr?
Ach ja, meines soll übrigens schwarz/weiss kariert werden und ich überlege noch, ob ich die Raffung unter Brust schwarz absetze. Auch hierzu würde ich mich über Kommentare und Anregungen freuen.

Ich hoffe, daß ich das Kleid dann nächste Woche präsentieren kann. Sicherlich werde ich dann auch noch die ein oder andere Frage zu diversen Details haben...

BIs dahin aber erst einmal etwas Me made, nicht zum anziehen. Aber vielleicht wird eines davon ja mal ein Kleidungsstück schmücken? Wer weiss.


Eine meiner relativ jungen Leidenschaften neben dem Nähen ist das Häkeln. Da ich aber ein notorisch ungeduldiger Typ bin (für ein größeres Projekt würde ich nie Geduld aufbringen), habe ich die Häkelbuttons für mich entdeckt. Niedlich, oder? Der Katzenbutton ist von Pfiffigste - vielleicht habt Ihr auch mal Lust, es zu probieren.So etwas könnte ich mir statt Stickerei auch als Deko für dass oben gezeigte Kleid vorstellen - was meint Ihr?

So, an dieser Stelle, dann noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön an Catherine fürs organisieren und an Mr. Linky für das verwalten der Teilnehmer.

So, jetzt werde ich mal eine erste Blogrunde drehen und schauen, was es heute alles tolles zu bestaunen gibt.

Habt einen schönen Tag!
Eure Frau Hiltrud

Dienstag, 21. Juni 2011

MMM - Nr. 3

Hallo!

Heute nehme ich bereits zum 3. Mal am MMM teil - total cool!
Und wißt Ihr was - ich plane bereits für nächste Woche! Denn im Gegensatz zu vielen anderen Me made-Damen baue ich meinen Bestand an Selbstgenähtem erst auf - 3. MMM, 3. selbstgenähtes Kleidungsstück.
Und dabei handelt es sich heute um einen Rock. Genauer gesagt um einen Valeska von farbenmix. Auf die seitlichen Raffungen habe ich dabei aber verzichtet - ich bin mir nicht so ganz sicher, ob das nicht vielleicht etwas zu sehr aufträgt... Hat da jemand Erfahrung mit?

Also, hier nun der fotografische Beweis der Existenz besagten Rocks (und bitte entschuldigt die vielleicht nicht so gute Qualität und seltsame Perspektive - unser großer Sohn hat sich heute ganz früh erbarmt und seine Mutter fotografiert...):


 So hatte ich geplant den heutigen MMM zu verbringen. Doch wie so oft im Leben, kam es natürlich mal wieder anders... Der Rock krabbelte beim gehen an der Leggings hoch - ging gar nicht! Hätte ich doch besser ein Futter eingenäht... Mangels Unterrock mußte also die Leggings weichen. Und das bei meinen Kalkbeinen - auweia! Aber MMM ist MMM und das muß ich jetzt durch! Also muß ich vor dem nächsten MMM noch einen schnellen Unterrock dazwischenschieben...
Letztendlich sieht das jetzt so aus:


Nicht perfekt, aber ich fühle mich trotzdem wohl mit meinem Valeska!
Das führt mich zu einer Frage an die anderen Mitstreiter: Mein Mann ist der festen Überzeugung, der Stoff des Rockes sähe aus wie ein Kittel und hoffentlich wäre der Stoff nicht teuer gewesen... Ich muß dazu sagen, daß es sich bei dem Material um einen ziemlich coolen (wie ich finde) Stoff von Westfalenstoffe handelt - das kann doch schon mal gar nicht nach Kittel aussehen, oder?!
Übrigens, eine Umfrage unter meinen Kolleginnen hier vor Ort ergab zusammengefaßt folgendes Ergebnis: Männer!

Lieben Dank an Catherine für die Organisation des MMM und Danke an Mr. Blenza für's verwalten der Teilnehmer ;-)

Euch allen einen schönen Mittwoch!
Eure Frau Hiltrud

Montag, 20. Juni 2011

Lutterloh - faszinierend!

Hallo!

Ich glaube ich bin infiziert... mit dem Lutterloh-Virus!
Zuerst davon gehört bzw. gelesen habe ich hier.  Sehr intersseant, dachte ich.
Dann mehr zum Thema hier. Ich glaube, da war ich dann schon infiziert... und machte mich auf die Suche nach der "heiligen Schrift " (Catherine nannte es, glaube ich eine Bibel).
Und dann stolperte ich bei Amazon über eine bezahlbare ältere Ausgabe - und schlug zu!
Und was soll ich Euch sagen, während das Buch auf dem Weg zu mir war, stolperte ich noch über ein weiteres und konnte der Versuchung nicht widerstehen... und jetzt habe ich sogar 2 ;-)
Und das beste ist, bei einem war sogar noch das Original-Maßband dabei
Zeitlich kann ich die beiden Ausgaben nicht wirklich zuordnen... Aber irgendwo habe ich gelesen, daß der Begriff "Der Goldene Schnitt" erst nach 1950 eingeführt wurde. Das würde bedeuten, daß eines der beiden vor 1950 datiert und das andere danach. Spannend, oder?!

Das Wochenende lud ja geradezu zum Lesen ein. Und was lag da näher, als sich mit meiner Lutterloh-Lektüre zu beschäftigen? Das Prinzip hört sich ja gar nicht so kompliziert an... Aber ich denke die Ausführung wird mich noch zu einigen kniffligen Punkten führen...
Aber egal! Ich habe mir in beiden Büchern mal ein relativ einfaches Modell zum "Probenähen" ausgesucht.
In dem vermeintlich älteren Werk dieses hier (Modell 106, ganz links):
 Laut Beschreibung: Ein praktischer Arbeitskittel für das Haus. Stoffmenge: 4,50m, 80cm breit. Schnittblatt 77(die obere Schnittkarte):
 Und im vermeintlich Jüngeren Exemplar bin ich auf dieses hier gestoßen (Modell 27, rechtes):
 Es scheint eine Schwesterkleid zum linken Modell zu sein, welches lust Beschreibung ein beliebtes Laufkleid, welches inkeiem Kleiderschrank fehlen soll, darstellt. Ziemlich alle Stoffarten finden dazu Verwendung. Und besagtes Modell 27 ergänzt: Eine Schnittform für die noch nicht sehr geübten Selbstschneiderinnen. Das klingt doch wie für mich gemacht, oder?! Hier das Schnittmuster (untere Schnittkarte):
Ich werde die Schnittkarten heute mal kopieren (es würde mir in der Seele wehtun eine heraus zu trennen!). Heute Abend werde ich dann mal versuchen, das Schnittmuster zu vergrößern und auf Malerfolie zu übertragen...
Ich habe da je 3m Baumwollleinen von Stoff und Stil im Schrank - ich denke für eine erste Probe ist das doch ideal. Was meint Ihr? Ich denke, ich werde bei Catherine mal dezent nachfragen, ob sie Ihre Kleider aus diesem Material komplett füttert - wäre ja schade, wenn es am Ende (falls das Ganze gelingt) nicht tragbar wäre, weil ein Futter fehlt!

Oh Mann, ist das spannend! Ich werde Euch auch ganz bestimmt auf dem Laufenden halten. Versprochen!
Und da ich meinen Beitrag für den kommenden MMM schon fertig habe (und gerade trage ;-)), kann ich mich voll auf dieses Projekt konzentriere!

Ich wünsche Euch allen eine tolle Woche!
Eure Frau Hiltrud

Freitag, 17. Juni 2011

Versprochen ist versprochen!

Ich habe Euch versprochen, daß ich mich jetzt wieder regelmäßiger zu Wort melde - und dieses Versprechen plane ich auch zu halten!

Eines der jüngeren Teile, die ich fabriziert habe ist ein Römö ind Gr. 98/104 für das Patenkind einer sehr lieben Arbeitskollegin (als Jungs-Mutter muß man sich schließlich auch mal ein paar Mädchen suchen, die man "niedlich" benähen kann...). Hier ist er:




Mit einer niedlichen Stickerei aus der Serie "Girls & friends" von Susa (erhältlich über kunterbunt). Habe ich bereits erwähnt, daß ich diese Serie liebe?! Und ganz in rosa und rot - hach!

Das Gummi im Bund ist erst provisorisch eingezogen, da ich die Taillenweite leider nicht weiss. Das muß dann noch angepaßt werden.

Wie bereits erwähnt, plane ich für nächsten Mittwoch ja einen Rock für mich. Dieser war praktisch ein erster Versuch. Habe aber mittlerweile für mich von Römö auf einen ungerafften Valeska umgeschwenkt. Man darf gespannt sein...
Anm. Mein Mann teilte mir gerade mit, daß der jüngste Mitbewohner schwächelt und fiebert... Da wollen wir doch mal sehen, ob das mit dem Roch trotzdem klappt...

So, jetzt aber liebe Grüße ins Bloggerland,
Frau Hiltrud

Donnerstag, 16. Juni 2011

Jetzet aber!

Ich muß gestehen, in den letzten Wochen habe ich diesen Blog arg vernachlässigt!
Immer war irgendwas... Messe, Kindergeburtstag, Stress auf der Arbeit, akute Zeitknappheit zu Hause... das könnte endlos so weiter gehen. Aber zwischendurch bin ich doch immer mal an die Näh- und/oder Stickmaschine gekommen ;-) Nur war keine Zeit/Gelegenheit, die fertigen Teile dann auch zu fotografieren.
Das hab ich jetzt mal nachgeholt (einige Teile habe ich fotogrfiert, obwohl sie eigentlich schon auf dem weg in die Waschmaschine waren - sorry dafür. Aber die Zeit war da und wenn nicht jetzt, wann dann...)

Den Anfang machen einige neue bzw. gepimpte Sachen für den jüngsten Mitbewohner im Hause Hiltrud:

 Gepimptes T-Shirt mit einem süßen Monster von Herrn Skizzenblog (ich finde die einfach toll!)
Sommerliche 3/4 (eigentlich noch 7/8) Hose aus einem Vorhangschal vom Schweden. Und das beste daran war, daß ich so zugeschnitten haben, daß ich die bereits umgenähte Unterkante ausgenutzt habe und nicht säumen brauchte ;-)

Und noch eine Kombination:

 Die tollen Pinguine als Bewegungsablauf von Frau Rieger
 und der starke Max von Frau Hamburger Liebe (der jüngste Spross hat versucht unseren selbstgegossenen Schirmständer anzuheben - da mußte unbedingt ein passendes T-Shirt her!)
Und noch eine 3/4 bzw 7/8-Hose aus einem tollen Wbbstoff von Alfatex aus dem letzten Jahr. Der Stoff ist toll und ich ärgere mich schwarz, daß ich nur einen halben Meter mitgenommen habe òó.

Ja, und dann hat der große Bruder vom jüngsten Mitbewohner mittlerweile auch seine Vorliebe für Nin*jago entdeckt. Klar das Muttern da ran muß, um passende Bekleidung zu erstellen:


Noch nicht perfekt, aber für den ersten Versuch schon mal ganz brauchbar. Der Sohn liebt es heiß und innig und hat in der Schule schon neidvolle Kommentare bekommen. Was will Muttern mehr?!

Gestern Abend habe ich noch ein Hochzeitskissen fertiggestellt, das aber noch fotografiert werden muß.
Außerdem arbeite ich daran, daß ich in der nächsten Woche wieder am MMM teilnehmen kann. Ich habe gesten schon einmal den Schnitt vom Valeska abgezeichnet. Allerdings erstmal ohne die folkloristischen Raffungen - ich bin mir irgendwie nicht sicher, ob die nicht vielleicht zu sehr auftragen...  Heute Abend geht es weiter - ich werde Euch auf em Laufenden halten!

Habt noch einen schönen Tag!
Eure Frau Hiltrud

Dienstag, 14. Juni 2011

MMM - heute bin ich auch dabei

Hallo und guten Morgen!

Es ist wieder Mittwoch - MMM-Tag!
Und heute habe ich es geschafft, auch mal wieder dabei zu sein.
So groß ist mein Fundus an selbstgenähten Teilen ja noch nicht - ich stelle Euch heute das zweite Teil vor (mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...). Eigentlich würde ich es mehr unter "Probeteilchen" verbuchen, aber seht selbst:


Und wie das so ist, hat auch dieses Kleidungsstück seine ganz eigene Geschichte:
In einigen Blogs habe ich ganz viele tolle Variationen der "Imke" von MamuDesign gesehen und beschlossen, daß ich mich an dieses Modell auch einmal heranwagen möchte. Also Schnitt geordert und losgelegt.

Zur Probe erst einmal mit Bettwäsche von Schweden ;-)
Was soll ich Euch sagen, entweder habe ich mich beim abzeichnen des Schnitts vertan, oder das Ding fällt ultraweit aus (das werde ich bei der nächsten checken!). Auf jeden Fall habe ich in der hinteren Mitte bestimmt 6cm weggenommen... nachdem mich mein Mann augenzwinkernd gefragt hatte, in welchem Monat wir denn sind... Und ich konnte mich nicht einmal über den Spruch beschweren, denn ein Blick in den Spiegel verriet mir, daß er durchaus Recht hatte... Ich bin zwar nicht gerade ein schlankes Reh, aber im neunten Monat bin ich auch nicht!
Aber leider habe ich die 6 cm auf den gesamten Länge weggenommen und erst im nachhinein gemerkt, daß ich das zum Saum hin hätte verringern sollen. Etwas A-Linienförmiger würde mir die Imke, glaube ich, noch besser gefallen... Also, beim nächsten Mal, werde ihc den Schnitt noch einmal genauer unter die Lupe nehmen!

Übrigens, das Frau Hiltrud-Label auf der Vorderseite (knapp unterhalb der Brustnaht) verdeckt ein kleines unschönes Loch... Ich muß zu miener Schande gestehen, daß ich der "schnell und schmutzig"-Fraktion angehöre... und beim reduzieren der Nahtzugabe habe ich leider ein kleines Stück des Stoffes mit weggeschnitten... Ich hatte erst überlegt eine Stickereidarüber zu legen, fand die Stelle aber suboptimal dafür. Die Lösung mit dem Label hingegen gefällt mir recht gut. Die süße STickdatei von susa kamm dann weiter nach unten ;-)

Fazit: Also, ich werde den Schnitt garantiert noch einmal nähen (vielleicht sogar als Kleid - habe da was tolles beim surfen gefunden!), aber dann doch einige Anpassungen vornehmen. Das Probeexemplar wird getragen! - aber eher zu Hause und nicht im Büro ;-)

Noch mehr MMM finden Ihr hier und organisiert wird das Ganze voh Ihr - herzlichen Dank dafür!

Habt einen schönen Tag,
Eure Frau Hiltrud