Donnerstag, 7. Juli 2011

Wow! Danke!

Mensch Mädels,

tausend Dank für Eure Kommentare, Tipps und Verbesserungsvorschläge - ich bin echt beeindruckt!
Mit soviel konstruktivem Feedback hatte ich gar nicht gerechnet...

Nach sorgfältiger Durchsicht aller Ratschläge, habe ich mich für folgende Vorgehensweise entschieden:

Ich werde als erstes den vorderen Gummizug rausnehmen und mal schauen wie es fällt, wenn man es nur mit den rückwärtigen Bändern bindet. (Foto kommt, versprochen!). Ich kann mir vorstellen, daß der "Schwanger-Effekt" (nettes Wort ;-)) tatsächlich daran lioegt, daß sich dieser blöde Gummizug so nach oben zieht.

Sollte das nicht helfen, werde ich den Vorschlag mit dem einsetzen eines breiteren schwarzen Streifens ausprobieren - das hört sich vielversprechend an! Ich würde dann den Rockteil kürzen, weil insgesamt länger soll es eigentlich nicht werden.

Außerdem werde ich ein Unterkleid (oder Rock) anfertigen, denn eine Leggings darunter finde ich toll und hatte ich eh im Hinterkopf. Da ich aber mittlerweile erste Erfahrungen mit Baumwollstoff auf Leggings habe, ist ein Unterkleid oder -rock ein MUSS! Mal schauen was mir da einfällt...

Und nun noch ein kleiner Kommentar zur Haarschnitt-Frage - es ist echt ein Kreuz!
Abgesehen von der Frage praktisch oder unpraktisch, kann ich mich einfach nicht entscheiden...
Sind sie kurz, will ich nach kurzer Zeit wieder lange Haare und lasse sie wachsen. Sind sie dann lang (was bei mir relativ schnell geht), dann nervt es mich und ich will sie wieder kurz... So geht es stänig im Wechsel: lang, kurz, lang,...
Hier mal ein paar Fakten zu beiden Varianten:
kurz ist unheimlich praktisch, schnell trocken, sieht keck und pfiffig aus und steht mir eigentlich recht gut. Aber wer denkt, es bedarf keines morgentlichen Stylings der irrt. Ich weiß nicht, ob es an meinen Schlafgewohnheiten liegt (die ich ja nicht kenne, schließlich schlafe ich...), aber glaubt mir, auch kurzes Haar kann morgens in alle Himmelsrichtungen abstehen. Und da hilft dann nur nass machen und föhnen...
Lang finde ich weiblicher und auch praktisch, weil hochbindbar. Aber die Haare hängen (wenn offen ) im Gesicht, Kinder ziehen daran und bei mir finde ich immer, daß sie mien Gesicht breiter erscheinen lassen (Ausnahmen bestätigen die Regel).
Es ist schwierig!
Mittlerweile trage ich das Haar schon wieder eine ganze Weile kurz... Vielleicht probiere ich es ja mal wieder mit lang? Mal schauen.

Wie dem auch sei, gestern und heute Abend werde ich Kleid erst einmal Kleid sein lassen, um mich dann ab Freitag auf die oben genannten Korrekturen zu stürzen (und fleißig Bilder zu machen). Gestern habe ich mich mit einem Buch abgelenkt und heute steht eine Doppelfolge Navy CIS an (mein einziger Fernsehabend in der Woche - das Programm ist ja soooo schlecht, da nähe ich eigentlich lieber ;-))

Also, ich freue mich schon auf nächsten Mittwoch - der letzte MMM vor der Sommerpause!
Ich werde die Zeit nutzen und fleißig sein. Da gibt es ja noch dieses Lutterloh-Projekt... Habe bereits einen Anlauf genommen, den Schnitt in die richtige Größe zu übertragen - abends im halbdunkel, auf dem Fußboden,... und hatte in der ersten Euphorie die kopierte Karte nicht mir Tesa fixiert... Ich bin mir also ziemlich sicher, dass es zu Übertragungsfehlern gekommen ist... ein zweiter Anlauf ist geplant!

By the way, mittlerweile habe ich noch ein drittes Schnäppchen erstanden (habe ich schon mal erwähnt, dass ich gelegentlich etwas manisch bin, wenn ich neue, interessante Projekte habe? Hinzu kommt eine äußerst ausgeprägte Sammelleidenschaft...). Ich habe ein (nicht ganz kommplettes) Zuschneidelehrwerk von ca. 1939 ergattert (für unter 30 Euro!!!) - das ist kein gebundenes Buch, sondern besteht aus einzelnen Karten! Total cool! Ich habe auch schon ein Lieblingsmodell! Moment, ich geh es mal schnell einscannen...
(klick macht groß!)
( Bitte entschuldigt das blöde Format mit viel Luft drum herum... Wenn es schnell gehen soll...))



Cool, oder?! IRgendwo habe ich diese Art schon mal gesehen, weiß aber nicht merh wo... Vieleicht bei Catherine? Keine Ahnung. Auf jeden Fall fide ich es toll und werde das irgendwann mal probieren. Vorerst halte ich mich doch noch an etwas einfachere Schnitte...

Interessant ist auch der Beipackzettel. Zum Geleite...
So, Euch allen wünsche ich einen schönen Donnerstag!

Eure Frau Hiltrud

1 Kommentar:

  1. Wow, du gehst ja ran! Nur zu mit den Lutterlohchenundsoweiter. Ich bin schon sehr gespannt! Aber die arme Dame auf dem Bild sieht schon sehr verhungert aus!

    Ich würde zu gerne ein Bild von dir mit längeren Haaren sehen *undjetztschaueichwieeinKätzchendasseinLeckerliwill*

    AntwortenLöschen