Montag, 15. August 2011

Aktuelles Projekt...

... im Hause Hiltrud:

 Dieses Wickelkleid aus einer älteren Ottobre hat es mir angetan.
Als Stoff habe ich mir einen schwarzen Baumwollstoff mit großem weißem Blumenmuster ausgesucht.
Schnitt ist schon abgezeichnet und Schnittteile sind zugeschnitten - jetzt muß ich es nur noch an die Nähmaschine schaffen... das ist derzeit das größte Problem :-(
Anyway, ich habe folgende Änderungen vorgesehen: Dreiviertelärmel und der Rock soll ein Futter bekommen. Der Plan sieht vor, dieses einfach in der Taillennaht mit anzunähen. Ob das geht erfahrt ihr natürlich umgehend ;-) Die Frage die ich mir dabei noch stelle ist folgende: Im Bereich der vorderen Überlappung - wird da bei der oberen Lage auch gefüttert? Oder läßt man in diesem Bereich das Futter weg? Denn sonst hätte man im vorderen Bereich ja ein Sandwich von Futterstoff-Oberstoff-Futterstoff-Oberstoff - wäre das nicht ein bißchen viel des Guten?
Ich hoffe ihr versteht was ich meine...

Vielleicht schaffe ich es ja heute Abend mal, die letzten Werke, die tatsächlich unter der Nadel hervorgekommen sind, zu zeigen. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Hosen für den jüngsten Mitbewohner ;-)
Ach ja, und bevor ich heute Abend (hoffentlich!!!) mit dem Kleid beginne, muß noch ein frisch gestickter Unimog auf ein T-Shirt des Großen Kindes appliziert werden. Und nebenbei muß dann die Stickmaschine auch noch einen Unimog für den Jüngsten und für den Vater produzieren. So ist das halt in einem männerlastigen Haushalt ;-)

Viele liebe Grüße,
Eure Frau Hiltrud

Kommentare:

  1. Ein schönes Kleid hast du dir da ausgesucht. Ich mag solche Wickelkleider auch unheimlich gerne, habe mir allerdings noch keines bislang genäht. Ich besitze leider nur ein paar "von der Stange" und die sind alle nicht gefüttert.
    Ich denke aber, wenn du fütterst, dann ganz. Sonst fällt der Stoff sicherlich dort, wo du ihn nicht abgefüttert hast, anders, als an den gefütterten Stellen. Du wirst doch sicherlich einen dünnen Stoff als Oberstoff und auch einen ganz dünnen Futterstoff hernehmen. Da glaube ich nicht, dass das ganze dann zu viel des Guten wird.
    Bin gespannt, mehr von dir zu sehen zu bekommen.
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  2. Aaaah sehr gut, ein neues Projekt! Das Kleid hatte ich auch schon mal ins Auge gefasst, mich aber noch nicht getraut, ein Wickelkleid aus einem nicht-elastischen Stoff zu machen. Ich bin schon sehr gespannt, was Du berichtest!

    AntwortenLöschen
  3. Ach, da fällt mir noch ein. Wieso trägst du nicht einen Kauf-Unterrock (oder meinetwegen einen Selbstgenähten) unter dem Kleid und nähst es ungefüttert? Wenn du es mit Gürtel-auf-Taille tragen willst, dann ist es doch egal, wenn der Körper durch den Rock unterteilt wird.

    AntwortenLöschen