Dienstag, 24. September 2013

Knip-Knotenkleid im MMM

Guten Morgen! Ich habe mir fest vorgenommen wieder öfter zu bloggen und das MMM ist immer ein guter Reminder diesen Vorsatz nicht in VErgessenheit geraten zu lassen. Ich trage heute ein berühmt-berüchtigtes Knip-Knotenkleid. Bereits vor einer ganzen Weile genäht, aber bislang nicht gezeigt, trage ich es heute so:
Mit schwarzer Strickjacke und Stiefeln, denn es wird herbstlich im Norden. Mittlerweile habe ich einen Knopf geschlossen, das habe ich heute früh vergessen. Das Kleid solo sieht so aus:
Also das Kleid ohne Jacke, habe es leider nicht allein aus Foto geschafft. Der Herr musste mit druaf, trotz N*utella-Schnute...
Ehrlicherweise trage ich das Kleid fast nur mit Jacke drüber, weil ich (zumindest sieht es auf den Bildern so aus) so eine ausladende Mitte habe... mit der reduzierten Fläche durch die Jacke fühle ich mich irgendwie wohler. Bemackt, oder?!
Wie dem auch sei, so sieht mein MeMade heute aus.
Ach ja, der Stoff ist ein grauer Jersey mit schwarzen Rauten (das Muster hat meine ich auch eine bestimmte Bezeichnung, die mir aber grade nicht einfällt. Es erinnert an das Muster auf den B*urlington-Socken), in einer angenehm herbstlichen Qualität. Eines meiner Lieblingskleider!

Noch eine Anmerkung am Rande: Dass ich momentan keine Zeit zu nähen habe, heißt nicht, dass ich nicht trotzdem Stoffe kaufen kann... Habe gerade diese Woche 4 neue Jerseys erstanden (Foto folgt, versprochen). Also, der Wille ist eindeutig vorhanden, doch die Zeit mangelt.
Mein Mann ist übrigens der festen Überzeugung, daß unser Haus ob der darin gelagerten Stoffmassen irgendwann nachgibt... er übertreibt natürlich maßlos;-)

Mehr Frauen in ihren selbstgenähten Outfits gibt es wie immer hier zu sehen.

Viele Grüße,
Eure Frau Hiltrud

Mittwoch, 18. September 2013

MMM - endlich wieder!

So, das ist mein MMM-Outfit heute:
Me made ist der Rock - graublauer Babycord und am Saum einer meiner derzeitigen Lieblingsstoffe von Westfalenstoffe. Ursprünglich habe ich ihn als Umstandsrock genäht und getragen. Nach der Schwangerschaft brachte ich es jedoch nicht übers Herz ihn zu entsorgen. Also wurde das Bündchen kurzerhand und total schlampig abgeschnitten und neu umgenäht. Das ist tragbar, aber bei weitem nicht perfekt. Der Plan ist, den Rock oben unterhalb des Ausschnitts für den Babybauch abzuschneiden und ein neues Bündchen anzunähen. Aber: der Rock ist gefüttert... das wird bestimmt frimelig UND ich habe keine Zeit...!!!

Letzteres ist momentan ausschlaggebend dafür, das er ist wie er ist und ich ihn einfach so trage. Im Bild sieht man das Bündchen hervorblitzen - normalerweise verdecke ich das mit dem Shirt. Aber alles in allem ist er meines Erachtens tragbar auch wenn noch nicht geändert.

Wollt Ihr auch die Geschichte zu diesem Foto vor grauer Fliesenwand?
Also, abgesehen von der oben erwähnten akuten Zeitknappheit, scheitert meine regelmäßige Teilnahme am MMM hauptsächlich am Foto... traurig, aber wahr. Morgens ist es bei uns unwahrscheinlich hektisch und ich wage es nicht, meinen Mann auch noch um ein Foto zu bitten (meist vergesse ich es auch). Auf der Arbeit, arbeite ich halt und abends  - siehe morgens. Und wenn dann endlich Ruhe einkehrt ist der Tag schon fast um und ich habe keine Lust mehr und mich meist auch schon wieder umgezogen... Aber heute habe ich eine Kollegin "gezwungen" ein Foto zu schießen. Auf der D*amentoilette... Da gibt es einen großen Spiegel. Doch meine Versuche selbst ein Foto zu schießen scheiterten kläglich, da der blöde Blitz sich natürlich spiegelt und ohne wird gar nichts...

Also, soviel zu meinem heutigen Outfir und dem alltäglichen Chaos im Hause Frau Hiltrud.

Mehr MMM findet ihr hier.

Alles Liebe,
Eure Frau Hiltrud